Medieninformationen

    Einigung Galeria Karstadt Kaufhof und Zechbauer in Sicht

    Einigung Galeria Karstadt Kaufhof und Zechbauer in Sicht

    09.09.2020

    Einigung Galeria Karstadt Kaufhof und Zechbauer in Sicht


    Trotz der negativen Mitteilung der Stadt München zur Rettung der Beschäftigten bei Galeria Karstadt Kaufhof am Münchner Stachus zeichnet sich eine Einigung zwischen dem Generalbevollmächtigen Arndt Geiwitz und dem Hauptvermieter Michael Zechbauer ab. Ohne Unterstützung der Stadt München, die auch als Vermieter am Stachus auftritt, wird aber eine Gesamtlösung schwierig.

    In der vierten Runde zur Rettung der Beschäftigten von Galeria Karstadt Kaufhof am Münchner Stachus zeichnete sich eine Einigung zwischen Arndt Geiwitz und Michael Zechbauer ab. Danach könnte die Schließung jetzt verhindert werden und der Betrieb für zwei Jahre fortgeführt werden.
    Für die Beschäftigten bestünde anschließend die Chance an anderen Standorten des Unternehmens weiter beschäftigt zu werden. Allerdings fehlt noch ein entsprechendes Entgegenkommen der Stadt München und ihrer Tochterunternehmen, welche ebenfalls als Vermieter auftreten. Gestern gab die Stadtspitze leider bekannt, dass eine Auskunft der Regierung von Oberbayern eine Beteiligung der Stadt nicht möglich mache. Dies führte zu Irritationen bei all den an den Verhandlungen Beteiligten und Unverständnis beim Betriebsrat.

    „Es ist immer besser Arbeitsplätze und Arbeit zu finanzieren als Arbeitslosigkeit. Deshalb braucht es dringend Bewegung bei der Stadt München,“ forderte Dominik Datz, zuständiger ver.di Fachmann in München nach dem Gespräch.

    „Wenn es um die Rettung der Existenzen unserer Kolleginnen und Kollegen geht, dürfen wir nichts unversucht lassen. Deshalb haben wir uns heute Vormittag mit einem dringenden Appell an den bayerischen Wirtschaftsminister gewandt“, erklärte Markus Niklas, Betriebsratsvorsitzender.

    Den Beteiligten bleibt leider nur mehr bis Freitagmittag Zeit für eine Lösung. Für 12:00 Uhr ist das finale Gespräch über die Rettung der Beschäftigten angesetzt.

     


    Ansprechpartner:
    Dominik Datz, ver.di Fachsekretär Handel München 0170 / 910 59 20
    Hubert Thiermeyer, ver.di Bayern 0170 / 334 13 45