Medieninformationen

    „IKEAner“ legen Arbeit nieder!

    „IKEAner“ legen Arbeit nieder!

    Streiks im bayerischen Einzelhandel werden fortgesetzt 08.06.2009

    „Die Handelskonzerne versteckten sich hinter der eigenhändig verursachten Krise. Das erste Angebot der Unternehmensverbände reicht hinten und vorne nicht. Wir lassen uns nicht so billig abspeisen, deswegen machen wir heute Druck.“, so ver.di-Streikleiter Orhan Akman. Den Unternehmensverbänden wirft Akman Hinhalte-Taktik vor und fordert sie zu zügigen Tarifverhandlungen mit einem ernsthaften An-gebot auf. Am 5. Juni 2009 findet in der Früh eine Betriebsversammlung der Beschäftigten von IKEA in Eching statt. Während der Betriebsversammlung will ver.di die Belegschaft zu einem Warnstreik aufrufen und mit einer Aktion vor dem Betriebstor die Unterneh-mensverbände warnen. ver.di ruft an diesem Tag bundesweit mehrere IKEA-Häuser zu Arbeitskampfmaßnahmen auf, u.a. weil der schwedische Möbelhändler nicht ta-rifgebunden ist.

    Herausgeber:

    Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
    Bezirksverwaltung München
    Schwanthalerstr. 64
    80336 München

    Presserechtlich verantwortlich:
    Heinrich Birner

    e-mail:
    heinrich.birner@verdi.de