Medieninformationen

    Wo und wie werden in der Öffentlichkeit Daten gesammelt?

    Wo und wie werden in der Öffentlichkeit Daten gesammelt?

    Überwachungs-Spaziergang am 06. Juli 2010 02.07.2010

    Im Rahmen eines Spaziergangs vom Münchner DGB-Haus (Schwanthalerstr. 64) zum Hauptbahnhof verschaffen die beiden Landtagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, Christine Kamm und Susanna Tausendfreund einen Blick hinter die Fassaden alltäglicher Datenerfassung und Datenspeicherung.
    Dabei soll rund um das Gewerkschaftshaus erkundet werden, wo im Alltag Daten gesammelt und verwertet, wo unter welchen Anlässen und Vorwänden persönliche Überwachungsmaßnahmen durchgeführt werden. An-schließend gibt es die Gelegenheit zum Gespräch mit beiden Landtagsabgeordneten.
    Die Veranstaltung findet im Rahmen der von ver.di München ins Leben ge-rufen Kampagne zur Verteidigung der Grundrechte statt. „Wir wollen dazu beitragen, den Blick dafür zu schärfen, was wir selbst zur Verbesserung des Datenschutzes tun können“, erklärt die verantwortliche Gewerkschaftssekretärin Hedwig Krimmer.

    Termin: Dienstag, 06. Juli 2010
    Begin: 18.00 Uhr
    Treffpunkt: DGB-Haus, Haupteingang, Schwanthalerstr. 64, München
    Dauer: 1,5 bis 2,0 Stunden
    Für Rückfragen steht ihnen zur Verfügung:
    Hedwig Krimmer 0160/90 75 91 67

    Herausgeber:

    Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
    Bezirksverwaltung München
    Schwanthalerstr. 64
    80336 München

    Presserechtlich verantwortlich:
    Heinrich Birner

    e-mail:
    heinrich.birner@verdi.de