Liedermacher Roland Hefter kreiert eigenes Lied für die Müllwerker

500 Beschäftigte des AMW streiken für eine Altersteilzeitregelung

Pressemitteilung vom 02.02.2024

Statt die Mülltonnen zu leeren zogen sie in den frühen Morgenstunden in einem langen Zug vom Kolpinghaus zum Karlsplatz (Stachus). Die Beschäftigten der Münchner Müllabfuhr, konkret des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) streiken einen ganzen Tag lang um wieder ein Altersteilzeit möglichkeit zu bekommen.

Hintergrund ist der Konflikt mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Bayern (KAV). In der Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst im Frühjahr 2023 haben die kommunalen Arbeitgeber die Fortsetzung des Tarifvertrages zu flexiblen Arbeitszeitregelungen für ältere Beschäftigte (TV Flex AZ) abgelehnt. Damit gibt es für kommunale Beschäftigte keine Möglichkeit mehr in Altersteilzeit zu gehen.

Die harte körperliche Belastung bei der Müllabfuhr und in den Wertstoffhöfen führt dazu, dass viele Beschäftigte ihre Arbeit nicht bis zum regulären Rentenbeginn machen können. Für sie ist die Möglichkeit Altersteilzeit in Anspruch nehmen zu können ein großer Hoffnungsschimmer, den Übergang bis zur Rente schaffen zu können.


Statement Fritz Gattinger, Personalratsvorsitzender beim AWM

„Wenn ein Kollege 15, 20 Jahre für die Münchner Bürgerinnen und Bürger den Dreck wegräumt und vor der Rente staatliche Almosen in Form von Bürgergeld beantragen muss, dann ist das ein menschenunwürdiger Skandal.“

 

Streiklied von Liedermacher Roland Hefter

Der Münchner Liedermacher Roland Hefter zeigte sich mit den Streikenden solidarisch und dankte ihnen für ihre gute Arbeit, die sie jeden Tag für die Münchnerinnen und Münchner erbringen.

Hier ein Auszug aus seinem eigens komponieren Streiklied:

Das hier ist die Geschichte von einem braven Mann
Sind wieder alle Tonnen voll, da muss der Arme ran
Doch werden wir nicht jünger, das müssen alle sehn
Und die, die richtig buckeln, bekommen ein Problem
Da muss jetzt was passieren, man darfs nicht ignorieren
Ja ver.di wirds schon richten, ja ver.di machts schon gut
Ja ver.di die macht alles, was sonst keiner gerne tut
Ja ver.di wirds schon richten, wir haben ja zum Glück
Die Gewerkschaft ver.di unser bestes Stück


Weitere Informationen

Gregor Völkl, Gewerkschaftssekretär, Bereich Ver- und Entsorgung
Tel. 0151 / 521 647 74

Heinrich Birner, Geschäftsführer ver.di München & Region
Tel. 0170 / 574 90 02