Medieninformationen

    Krankenhausbeschäftigte verlängern Warnstreik bis Freitag, 26.11.2021 …

    Demonstration für 300 Euro mehr Gehalt

    Krankenhausbeschäftigte verlängern Warnstreik bis Freitag, 26.11.2021

    24.11.2021

    Die ver.di-Vertrauensleute an den Münchner Universitätskliniken habe heute kurzfristig beschlossen, den am morgigen Donnerstag beginnenden Warnstreik bis Freitag fortzusetzen. Sie sehen das als Hilfeschrei die politisch Verantwortlichen, von denen sie sich bisher im Stich gelassen fühlen.

    Mit einem zweiten Warnstreiktag in Folge werden bis zu 200 Beschäftigte am Freitag, 26. November, einen Tag vor der dritten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern, nochmals ihren Forderungen Nachdruck verleihen.

    Die zu geringe finanzielle Anerkennung und die schlechten Arbeitsbedingungen führen zu immer mehr Abwanderung von Beschäftigten aus der Krankenhausbranche. „Daher bekräftigen die Beschäftigten aus den Kliniken erneut die Forderung der Gewerkschaft ver.di nach einer zusätzlichen Lohnerhöhung von 300 Euro in dieser Tarifrunde“, sagt Lilo Huber, Anästhesiebeschäftigte im Klinikum der Universität.

    Aber auch für die Auszubildenden im Krankenhaus fordert ver.di 100 Euro mehr im Monat, damit es weiter eine finanzielle attraktive Ausbildung bleibt. Hinzu kommt die Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen, insbesondere einer besseren Personalbemessung per Gesetz. „Das Konzept der PPR 2.0 liegt schon längere Zeit auf dem Tisch des Gesundheitsministeriums“, so Gewerkschaftssekretär Christian Reischl. „Nun muss ein Gesetz her, der die Personalausstattung konkret regelt.“

    Der Demonstrationszug der Klinikbeschäftigten beginnt am Freitag um 10.00 Uhr am Innenstadtklinikum. Um 11.00 Uhr findet am Odeonsplatz die Kundgebung mit Redebeiträgen von Beschäftigten aus verschieden Gesundheitsberufen im Krankenhaus statt. Der Betriebsseelsorger Christian Bindl wird über den Wert der Sozialen Arbeit und seine Entlohnung sprechen. Ende der Veranstaltung wird 12.00 Uhr sein.

    Die Veranstaltung ist für Interviews, sowie Bild- und Filmaufnahmen geeignet.


    Weitere Informationen:

    Christian Reischl, Gewerkschaftssekretär
    Mobil: 0170 / 5749023