ver.di Publik München

    ver.di-Publik 3-2016

    Münchenseite

    ver.di-Publik 3-2016

    Münchenseite ver.di-Publik 03-2016 ver.di München Münchenseite ver.di-Publik 03-2016

    #BESSERUNBEQUEM

    ver.di Jugend München | Die neue Doppelspitze setzt durchweg auf 211 Prozent

    Allianz fürs Leben geht anders

    Werkverträge | Betriebsrat im Versicherungskonzern gegen unzulässigen Externen-Einsatz

    Zeit für mehr Solidarität

    1. Mai in München | Viel erreicht und noch viel vor!

    Kurznachrichten

    • Der 1. Mai 2016 in der Region

      Erding - Beginn: 10 Uhr im Mayr Wirt, Haager Str. 4. Begrüßung Willi Scheib, DGB-Kreisverband Freising-Erding. Grußwort Max Gotz, Oberbürgermeister der Stadt Erding. Mai-Rede: Wolfgang Veiglhuber, DGB-Bildungswerk Bayern. Musikalische Umrahmung: Reinhard Harrer

      Freising - Beginn: 10 Uhr 30 im Lindenkeller (Oberhaus), Veitsmüllerweg 2. Begrüßung: Dr. Guido Hoyer, Vorsitzender DGB-Ortsverband Freising. Mai-Rede: Ralf Krüger, ver.di, Mitglied im Betriebsrat FMG + Aeroground. Politisches Kabarett mit Josefine Gartner

      Moosburg - 10 bis 12 Uhr im Kolpingsaal, Kolpingstr. 9. Begrüßung: Werner Rauch, IG Metall, Betriebsratsvorsitzender Jungheinrich. Mai-Rede: Ludwig Würfl, GEW, Vorsitzender des DGB Moosburg. Kulturprogramm: Rockkabarett "De Ruam", Politrock aus Regensburg

      Aktuelle Informationen gibt es unter: www.muenchen.dgb.de

    • Seniorinnen und Senioren

      Der gewerkschafts- und kulturpolitische Arbeitskreis "Heinz Huber" lädt ein: Dienstag, 3. Mai, 10 Uhr: Was ist nur los bei den städtischen Kliniken? Hintergründe, die gegenwärtige Misere, Folgen für die Beschäftigten und die Patienten, Forderungen, Möglichkeiten der Gegenwehr - Unterstützungsmöglichkeiten von außen. Referentinnen: Ingrid Greif (GBR-Vorsitzende und ver.di Vertrauensfrau) und Dr. Seyfahrt-Metzger, Vorsitzende des Vereins Bürger für unser Münchner Stadtklinikum). Dienstag, 7. Juni, 10 Uhr: ver.di - das unbekannte Wesen? Verankerung der Seniorenarbeit und -interessen - der Weg eines Antrags von der Basis bis zum Bundeskongress oder zum Gewerkschaftsrat und anderes. Referentin: Gerda Hoffmann, seit Jahrzehnten in ÖTV und ver.di aktiv. - Die ver.di-Senior/innen treffen sich jeweils am ersten Dienstag im Monat im DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64, Raum C 0.04, Kurt Eisner.

    • Senioren der Fachbereiche Postdienste, Telekom, Postbank

      Dienstag, 26. April, 14 Uhr: Führung mit Heini Ortner "Rund um den Hauptbahnhof und seine Geschichte". Treffpunkt: Holzkirchner Bahnhof, Ecke Bayer-/Paul-Heyse-Straße. 1. Mai-Kundgebung: Die Postsenioren treffen sich um 11 Uhr am Fischbrunnen am Marienplatz. Dienstag, 3. Mai, 14 Uhr: Versammlung im Münchener Gewerkschaftshaus im Großen Saal. Franz Schröther berichtet über "Widerstand aus der Arbeiterbewegung". Und: Kartenverkauf für den Ausflug am 31.Mai nach Adelholzen, Maria Eck, Chiemsee.

      Dienstag, 10. Mai, 14 Uhr: Führung mit Franz Schröther über das Oberwiesenfeld, Treffpunkt: Ecke Dachauerstr./Hedwig Dransfeld-Allee - Tram 20 oder 21, Haltestelle Goethe-Institut.

    • Senioren im Fachbereich Handel

      10. Mai, 14 Uhr: Treffen jeweils am zweiten Montag im Monat im DGB-Haus, Schwanthalerstraße 64.

    • Erwerbslose

      Mitgliederversammlung am 1. Juni 2016, 17 Uhr, Gewerkschaftshaus, Schwanthalerstr. 64, Raum "Kurt Eisner", Tagesordnung unter anderem: Nachwahlen. Bezirkserwerbslosenausschuss, SGB II - Änderungsgesetz, Flüchtlingsproblematik. Der Arbeitskreis Erwerbslose trifft sich jeden Dienstag um 13 Uhr 30 Uhr im DGB-Haus, Schwanthalerstraße 64, Raum Clara Zetkin (Haus C/1.Stock).

    • Medien

      Personalratswahlen Bayerischer Rundfunk: Offene Vorstandssitzung der Mitglieder des Verbandes öffentlich-rechtlicher Rundfunk Bayern, Thema: Abstimmung über die ver.di-Kandidat/innen-Liste zur Wahl des Personalrats München sowie des Gesamtpersonalrats beim Bayerischen Rundfunk 2016. Dienstag, 3. Mai 2016, 18 Uhr: DGB-Haus, Raum Ludwig Koch, Schwanthalerstr. 64.

    Alle Artikel aus der ver.di-Publik können auch online abgerufen werden.

    Im Netz PUBLIK 3-2016