Gemeinden

    Betriebsgruppenvorstand Landeshauptstadt München

    Betriebsgruppenvorstand Landeshauptstadt München

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    in Zeiten der Globalisierung und Krisen zeigt sich, wie schnell sich Arbeitsbedingungen verschlechtern, Löhne sinken und Arbeitsplätze können verloren gehen. Auf der einen Seite steigen Gewinne, Spitzeneinkommen und Vermögen drastisch. Auf der anderen Seite hingegen sinken kleine und mittlere Einkommen kontinuierlich. Diesen negativen Entwicklungen für die Beschäftigten kann nur durch gewerkschaftliche Solidarität entgegengewirkt werden.Innerhalb der Landeshauptstadt München setzen sich die ver.di Betriebsgruppen in den Referaten und Dienststellen für die Belange der Beschäftigten vor Ort ein. Stadtübergreifend werden die Interessen der gewerkschaftlich Organisierten im ver.di-Betriebsgruppenvorstand zusammengeführt. Der neugewählte Betriebsgruppenvorstand ist die gewerkschaftliche Vertretung der Beschäftigten innerhalb der Stadt und somit das Sprachrohr Ihrer Interessen gegenüber der Stadtspitze, dem Stadtrat und der Fraktionen. Darüber hinaus ist er für alle gewerkschaftlichen und stadtweiten Themen und Aktionen zuständig.

    Wir setzen uns u. a. ein für:

    • gute Löhne und gute Arbeit,

    • sichere Arbeitsplätze und einen starken öffentlichen Dienst,

    • eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen,

    • bessere Aus- und Fortbildung,

    • eine nachhaltige Sozialpolitik und

    • soziale Gerechtigkeit in unserer Stadtfamilie und in der ganzen Gesellschaft.

    Der ver.di Betriebsgruppenvorstand setzt sich aus 30 Vertretern/innen der örtlichen Betriebsgruppen zusammen. Die einzelnen Mitglieder sind aus der beiliegenden Anlage zu entnehmen.

    Solidarität ist für uns ein hoher Wert, ebenso wie Freiheit und Gerechtigkeit. Sie beginnt im Kleinen und wirkt noch im Globalen. Dass solidarisch alle besser leben, finden die Meisten. Sie wollen faire Einkommen, humane Arbeitsbedingungen und soziale Sicherheit. Dafür muss man solidarisch fühlen, aber auch handeln und notfalls kämpfen. Solidarität ist die Macht der Vielen.

     

    Gewerkschaft ist fühlbare undpraktische Solidarität – denn wirklich starke Ideen sind zeitlos.

     

    Mit solidarischen Grüßen

    Ursula Hofmann, Vorsitzende        

    Zeljko Peric, Stellv. Vorsitzender                      

    Katharina Philipp, Stellv. Vorsitzende