GEMA

    Neue Tarifverträge vereinbart!

    GEMA

    Neue Tarifverträge vereinbart!

    Tarifrunde 2013 beendet

    ver.di-Mitglieder stimmen mit 97,3 % zu!!

    08.10.2013 | Euch / Ihnen allen ist das Verhandlungsergebnis vom 08. August aus den diesjährigen Tarifverhandlungen bekannt. In den letzten Wochen haben wir dieses Ergebnis mit den ver.di-Mitgliedern in den Direktionen kommuniziert und in Mitgliederversammlungen und über Rundschreiben zur Abstimmung gestellt.

    Wir stellen nach der Rückmeldung aus allen Direktionen fest:

    • 97, 3 % aller ver.di-Mitglieder, die sich an dem Abstimmungsverfahren beteiligt haben, stimmten mit JA
    • 65,45 % aller ver.di-Mitglieder haben sich an den Versammlungen und Abstimmungen über das Tarifergebnis beteiligt.

      (Leider gab es teilweise keine Rückmeldung, einige waren durch Urlaub, Dienstreisen etc. verhindert)

    Darüber hinaus wurde uns zwischenzeitlich mitgeteilt, dass Vorstand und Aufsichtsrat der GEMA das Tarifergebnis ebenfalls gebilligt haben, somit treten die neuen tariflichen Regelungen rückwirkend zum 01. Juli 2013 in Kraft.

    Damit kommt es in Kürze zu folgenden Zahlungen:

    1. Auszahlung eines Einmalbetrages von € 105,00 für alle Beschäftigten (für Auszubildende € 35,00)
    2. Nachzahlung einer linearen Entgelterhöhung rückwirkend ab 1. Juli 2013 in Höhe von 1,5% für die „Altbeschäftigten“ sowie 2,0 % für die „Neubeschäftigten“

    Dies sowie eine weitere Tarifanhebung zum 01. Juli 2014 und die Widerinkraftsetzung aller tariflichen Regelungen bis mindestens 30. Juni 2015 haben wir erreicht – ein Erfolg für die ver.di-Mitglieder und für alle GEMA-Beschäftigten!

    Wir haben mit diesem Tarifergebnis Eure / Ihre Interessen vertreten und gleichzeitig speziell für die „Neubeschäftigten“ für zwei Jahre eine zusätzliche Anhebung der Gehälter durchgesetzt und damit einen ersten Schritt in Sachen Angleichung der Tarifniveaus erreicht!
    Weitere sollten in den nächsten Jahren folgen!!
     
     

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    diese Tarifverhandlungen waren wieder ein hartes Stück Arbeit. Die ver.di-Tarifkommission ist sich aber sicher, wir hätten mehr durchsetzen können, wenn wir stärker organisiert gewesen wären, es gilt weiterhin – Tariffragen sind und bleiben Machtfragen!!

    Deshalb jetzt ein Hinweis an die (noch) Unorganisierten: Rechtsanspruch auf Leistungen aus dem Tarifvertrag haben nur Mitglieder der tarifvertragsschließenden Parteien ( so steht‘s im § 3.1 sowie § 4.5 Tarifvertragsgesetz ) und so steht es auch in der Präambel der GEMA-Tarifverträge: „Dieser Tarifvertrag gilt unmittelbar für Arbeitnehmer, die unter den Geltungsbereich
    dieses Tarifvertrages fallen und die Mitglied der Gewerkschaft ver.di sind.“
    Nun dürfen wir mal überlegen, warum der Arbeitgeber auch Ihnen die Leistungen aus dem Tarifvertrag gewährt? Könnte es sein, dass Sie sich gewerkschaftlich organisieren würden, wenn sie feststellen, dass er Ihnen diese nicht zugesteht? Könnte es sein, dass wir dann stärker wären und vielleicht in Tarifverhandlungen mehr durchsetzen könnten? Einfach mal drüber nachdenken!!

    Es grüßen die Mitglieder der Tarifkommission
    Gez.: Ulrich Beiderwieden (Tarifverhandlungsführer)