Aktuelles

    Tarifergebnis bei der GEMA erreicht: Jetzt entscheiden die ver.di-Mitglieder

    Gema

    Tarifergebnis bei der GEMA erreicht: Jetzt entscheiden die ver.di-Mitglieder

    GEMA-Tarifrunde 2015

    Zu dem Ergebnis der Tarifverhandlungen mit der GEMA führt ver.di eine Mitgliederbefragung durch. Die ver.di-Tarifkommission und der Vorstand der GEMA hatten sich nach drei Verhandlungsrunden am 30. Juli auf ein Tarifergebnis geeinigt.

    Die Entgelte werden danach im neuen Tarifsystem zum 1. Oktober 2015 um 3,0 Prozent sowie zum 1. Juli 2016 um weitere 2,5 Prozent erhöht. Die Entgelte werden im alten Tarifsystem zum 1. Oktober 2015 um 3,0 Prozent - davon auf die Tabelle 2,5 Prozent sowie 0,5 Prozent als variable Vergütung – und zum 1. Juli 2016 um weitere 2,5 Prozent erhöht – davon 2,0 Prozent auf Tabelle und erneut 0,5 Prozent als variable Vergütung. Die Ausbildungsvergütungen werden zum 1. Oktober 2015 um einheitlich 60 Euro erhöht.

    Die Beteiligung an Sondererträgen erhöht sich auf 10 Prozent und die Kappungsgrenze wird auf 500.000 Euro angehoben.

    Zudem werden alle Tarifverträge wieder in Kraft gesetzt und erhalten eine neue Laufzeit bis zum 30. Juni 2017.

    Dieses Verhandlungsergebnis bedeutet aus Sicht der ver.di-Tarifkommission eine deutliche Steigerung der Tarifentgelte in 2015 und 2016 und damit eine Verbesserung der Realeinkommen. Desweiteren wurde eine erhöhte Beteiligung an Sondererträgen erreicht.

    "Diese Tarifverhandlungen waren wieder ein hartes Stück Arbeit", sagt ver.di-Verhandlungsführer Ulrich Beiderwieden, "aber sowohl die Verhandlungskommission als auch die Tarifkommission sind insgesamt der Meinung, ein akzeptables Ergebnis zur Abstimmung vorlegen zu können!" Bis zum 13. September wird ver.di mit ihren Mitgliedern das Ergebnis diskutieren.