Aktuelles

    GEMA: Tarifkommission stellt Forderungen auf

    Gema

    GEMA: Tarifkommission stellt Forderungen auf

    In der GEMA-Tarifrunde 2015 gibt es Bewegung. Die ver.di-Tarifkommission hat Anfang Mai ihre Forderungen für die diesjährige Tarifrunde aufgestellt.

    Gefordert wird eine deutliche Anhebung der Entgelte. Diese sollen ab 1. Juli 2015 um 5,5 Prozent und die Ausbildungsvergütungen ab 1. Juli 2015 um einheitlich 60 Euro angehoben werden. Die neuen Gehaltstarifverträge sollen eine Laufzeit von 12 Monaten haben. "Damit werden die Realeinkommen deutlich gesteigert, eine Beteiligung an dem guten Ergebnis der GEMA sichergestellt und die sehr guten Leistungen der Mitarbeiter/innen honoriert werden", sagt Ulrich Beiderwieden, zuständiger Fachgruppenleiter bei ver.di und Mitglied der Tarifkommission. Zudem sollen Neubeschäftigte zwei zusätzliche freie Tage erhalten. "Hier muss endlich eine Gleichbehandlung aller Beschäftigten in der GEMA erfolgen", so Beiderwieden. Weiterhin fordert die Kommission einen Sonderbonus für ver.di-Mitglieder von jährlich 500 Euro, eine stärkere Beteiligung aller Beschäftigten an Sondererträgen sowie eine Ausdehnung des Geltungsbereiches der Tarifverträge auch auf die Tochtergesellschaften ZPÜ-Service GmbH und IT4IPM GmbH. Grundlage der Forderungen ist eine Tarifumfrage, an der sich knapp 500 Beschäftigte der GEMA beteiligt haben.